Skip to content
Oster Sale: Bis 70% reduziert auf ausgeloste Artikel !
Free worldwide shipping in 6-10 days !
All taxes and duties included !
Wir akzeptieren alle Debit-/Girokarten als Kreditkarten !

Kunden Support +49 177 638 1636

Weltweiter Versand sowie Alle Steuern/Zölle inbegriffen !

News

Avalon Deluxe Schmucklexikon: Buchstaben N-S

by Emanuel Baumann 01 Jan 2023
Buchstaben N-S

Napo-Kette
Siehe Kobrakette

Navette
Siehe Marquise

Nephrit (Jade)
Calcium-Magnesium-Eisen-Silicat, Bestandteil des Jade-Steins; die Farbpalette reicht von Crème bis Dunkelgrün; Hauptfundort: Birma; weitere Fundorte: Sibirien, China, Neuseeland, Australien, USA, Kanada, Mexiko, Brasilien, Taiwan, Simbabwe, Italien, Polen, Deutschland, Schweiz

Neugold
Hellgelbe, minderwertige Legierung aus Kupfer, Zink, Zinn und Blei

Neusilber
Silberähnliche (rein optisch) Legierung aus Kupfer, Zink und Nickel.

Nickel
Silberfarbenes, zähes, nicht oxydierendes Metall, das überwiegend in Legierungen vorkommt und aufgrund seines allergieauslösenden Potentials seit vielen Jahren in Schmuck und Uhren verboten ist, sobald es messbar bei der Benutzung abgegeben wird.

Nickelstahl
Legierung aus Eisen bzw. Stahl (- siehe auch Eisen) und Nickel

Normalzeit
Die für ein bestimmtes Land festgelegte Zeit, die der jeweiligen Zonenzeit entspricht, z.B. MEZ

Nullmeridian
Verläuft durch Greenwich bei London platzierter Punkt, der Ausgangspunkt ist für alle östlich und westlich von ihm gelegenen Längengerade.

O

Obsidian
Siliciumdioxid; natürliches Glas, meistens dunkelbraun bis schwarz; manchmal mit metallischem Schimmer, bedingt durch Gas- oder Kristalleinschlüsse; Fundorte: Hawaii, Japan, Island, Ungarn, Mexiko, Guatemala, Ecuador, Arizona

Oligoklas
Natrium-Calcium-Aluminium-Silica; rotbräunlich mit metallischem Schimmer, das auf Einschlüsse von Metallplättchen zurückzuführen ist; Fundorte: Norwegen, USA, Indien, Kanada

Onyx
Onyx ist eine undurchsichtig schwarze bis schwach durchscheinende Varietät des Chalcedon, der wiederum eine Varietät des Minerals Quarz ist; Fundorte für Onyx und Sardonyx sind unter anderem Jemen, Brasilien, Madagaskar, Mexiko, Pakistan, Uruguay und die USA.

Opak
Frz.: opaque = undurchsichtig, lichtundurchlässig

Oszillator
Lat. oscillare = schaukeln; Mechanismus zur Erzeugung von elektrischen oder mechanischen Schwingungen; die Kombination Unruh-Spiralfeder sowie die Kombination aus Quarz und Elektronik ist ein Oszillator.

P

Padparadscha (Korund)
Aluminiumoxid; äußerst seltener, rosa-orangefarbener Saphir; der Name basiert auf dem singalesischen Wort für Lotosblüte; Fundort: Sri Lanka

Palladium
Silberfarbenes, sehr hartes Edelmetall, das zu den Platinmetallen gehört; temperaturkonstant, nicht oxydierend und antimagnetisch; wird als Legierungsmetall für Weißgold und Platin verwendet

Panzerkette, eingesteckte
Grobgliedrige Kettenform mit länglichen Doppelgliedern; offenes Maschenbild

Panzerkette, österreichische
Siehe österreichische Panzerkette

Panzerkette, russische
Siehe Russische Panzerkette

Panzerkette, vierkant gefeilt
Massiv wirkende, grobgliedrige Kettenform mit gut sichtbaren Einzelgliedern, eckige Form; kompaktes Maschenbild

Patina
Altersbedingte dünne Oxydschicht z.B. auf einem Metall, die soweit natürlich entstanden ist, als nicht störend empfunden wird und dem Stück einen edlen „antiken“ Charakter verleiht; wirkt als Schutz für das darunterliegende Metall und kann in ähnlicher Wirkung z.T. künstlich erzeugt werden um obigen Eindruck zu erwecken.

Peridot (Olivin)
Magnesium-Eisen-Silicat; olivgrüne oder flaschengrüne Färbung mit Glas- bis Fettglanz; hochwertige Kristalle sind selten, Fundorte: ägypten, China, Brasilien, Birma, Hawaii, Arizona, Australien, Südafrika, Norwegen

Perle
Perlen bilden sich in Schalenweichtieren wie beispielsweise Austern zum Schutz gegen Fremdkörper. Diese werden mit Perlmutt umschlossen. Bei Zuchtperlen wird ein vorbereiteter Perlkern in die Muschel gelegt, die das Tier dann durch Perlmutterausscheidungen umschließt und dadurch „wachsen lässt“; Perlen sind oft rein weiß mit leichter, häufig rosiger Tönung; sie sind empfindlich gegen Säure, Trockenheit und Nässe und deshalb weniger haltbar als die meisten anderen Schmucksteine; echte Perlen, ohne menschlichen Einfluss entstanden, findet man im Persischen Golf, im Indischen Ozean und im Roten Meer; Zuchtperlen-Gebiete sind die Küsten Polynesiens und Australiens - in erster Linie aber China und Japan.

Perlmutt
Calciumcarbonat; die Innenseite von Seemuscheln, Austern und Schneckenmuscheln; die schönsten Perlmutter-Innenschichten besitzen große Seeperlmuscheln, Ohrschnecke und Kreiselschnecke; man findet sie in den Küstengewässern der USA und Neuseelands

Petalit
Lithium-Aluminium-Silicat; durchsichtig und meistens farblos, wirkt glasähnlich; sehr selten und sehr empfindlich und deshalb für die Schmuckverarbeitung nicht geeignet; Fundorte: Elba, Brasilien, Australien, Schweden, Finnland, USA, Simbabwe, Namibia

Phenakit
Berylliumsilicat; tritt als weißer oder farbloser Kristall auf; wird häufig mit Bergkristall verwechselt, unterscheidet sich von ihm aber durch häufige Zwillingsbildung; die schÖnsten Kristalle stammen aus Rußland, Brasilien und Colorado (USA); weitere Fundorte: Italien, Sri Lanka, Simbabwe, Namibia

Phosphophyllit
Hydrathaltiges Zinkphosphat; einer der seltensten Schmucksteine, blaugrün, manchmal auch farblos; sehr spröde und deshalb empfindlich; Hauptfundort: Bolivien; weitere Fundorte: Deutschland, New Hampshire (USA)

Piemontit
Siehe Epidot

Plaqué
„Belag“;Vergoldung auf einem Metall in einer ,je nach Produkt, unterschiedlichen Stärke von 0,5-3 Mikron; wird gerne bei sehr einfachen Uhrgehäusen bis zu 20 Mikron und mehr bei hochwertigen Gehäusen oder auch Schmuckstücken verwandt. Die Schichtstärke steht in direktem Zusammenhang mit der Haltbarkeit der Vergoldung.

Plasma
Siehe Heliotrop

Platin
Schweres, grauweißes, nicht oxydierendes Edelmetall; chemisches Element, das sich in Eruptivgesteinen bildet und in Form von Körnern u.a. in Flusssanden und Schotterhalden auftritt; Hauptfundorte: Südafrika, Kanada, USA, Russland, Australien, Kolumbien, Peru; Platin ist das seltenste und teuerste der drei Edelmetalle; es ist geringfügig schwerer als Gold und fast doppelt so schwer wie Silber

Plexiglas
Kunstharzmischung, künstliches Glas; elastischer und leichter bearbeitbar als echtes Glas, aber auch weniger kratzfest

p.m.
Siehe a.m.

Präzisionsuhr
Allgemeiner Begriff für eine Uhr mit besonderer Ganggenauigkeit

Prehnit
Calcium-Aluminium-Hydroxylsilicat; verdankt seinen Namen dem niederländischen Offizier van Prehn, der ihn nach Europa brachte; häufig olivgrün, aber auch blassgelb bis braun; blassgrüne Steine gibt es in Schottland, dunkelgrüne und braune in Australien

Princess Blue
Siehe Sodalith

Pulsometer
Pulsmesser; Stoppuhr zur Messung der Pulsfrequenz; angezeigt werden Pulsschläge pro Minute

Pulszähler
Zifferblattskala bei Chronographen zur Messung der Pulsfrequenz

Pyrit
Eisensulfid; wird aufgrund seiner Messingfarbe häufig mit Gold verwechselt - daher der Name Katzengold; er wird häufig zu Modeschmuck verarbeitet; Fundorte: Spanien, Peru, Italien, Frankreich

Pyrop (Granat)
Magnesium-Aluminium-Silicat; Pyrop bedeutet auf Griechisch feurig; was wir als Granat bezeichnen, ist entweder Pyrop oder Almandin; blutrot ist er durch seinen Eisen- und Chromgehalt; Fundorte: Arizona, Südafrika, Australien, Brasilien, Birma, Schottland, die Schweiz, Tansania

Q

Quartz
Engl. und frz.: Quarz

Quarz
z. B. Bergkristall; in reiner Form farblos, wird durch Schmelzen zu einer glasartigen Substanz, die der Herstellung von Uhrgläsern und optischen Gläsern diente und z.T. noch dient.

Quarzuhr
Arbeitet mit schwingendem Silizium-Quarzkristall in Stimmgabelform, der synthetisch hergestellt wird. Ein Oszillator regt diesen zum hochfrequenten und nahezu konstanten Schwingen an; elektrische Impulse (Piezo-effekt) werden durch sein Schwingen selbst erzeugt und können gezählt werden. Diese sehr konstante Anzahl an Impulsen regelt nun die Frequenz des Ausgangsimpulses der Elektronik; übertrifft in der Ganggenauigkeit mechanischer Räderuhren um den Faktor 30-500.

Quecksilber
Flüssiges, silberweißes Metall mit der Fähigkeit, sich , je nach Temperatur, extrem ausdehnen zu können; reagiert äußerst empfindlich auf Temperaturveränderungen und wird deshalb auch heute noch für Temperaturmessungen eingesetzt, obwohl es sehr giftig ist.

R

Räderuhr
Allgemeine Bezeichnung für eine gewicht- oder federbetriebene Uhr mit mechanischer Hemmung

Rauchquarz
Siliciumdioxid; von brauner bis schwarzbrauner Farbe, die entsteht, wenn farbloser Quarz radioaktiv bestrahlt wird (z.B. durch unterirdische Radioaktivität); in Brasilien wurden bis zu 300 kg schwere Stücke gefunden; weitere Fundorte: Madagaskar, Spanien, Alpen, Colorado (USA), Australien

Reinheit IF (lr)
Internally flawless (engl.: lupenrein); Bezeichnung für einen lupenreinen Diamanten

Reinheit P1
Pique 1; Bezeichnung für einen Diamanten mit deutlichen Einschlüssen

Reinheit P2
Pique 2; Bezeichnung für einen Diamanten mit großen Einschlüssen

Reinheit P3
Pique 3; Bezeichnung für einen Diamanten mit groben Einschlüssen

Reinheit SI
Small inclusions (engl.: kleine Einschlüsse); Bezeichnung für einen Diamanten mit kleinen Einschlüssen

Reinheit VS
Very small inclusions (engl.: sehr kleine Einschlüsse); Bezeichnung für einen Diamanten mit sehr kleinen Einschlüssen

Reinheit VVS
Very very small inclusions (engl.: mikrokleine Einschlüsse); Bezeichnung für einen Diamanten mit mikrokleinen Einschlüssen

Rhodium
Hartes, sehr dehnbares, nicht oxydierendes Edelmetall; silberfarben; hat als Platin-Nebenmetall ähnliche Eigenschaften und ist ähnlich selten und wertvoll.

Rhodochrosit
Mangancarbonat; rötlich durch Manganeinlagerungen; tritt im Verbund mit Mangan, Kupfer, Silber und Blei auf; die ältesten Minen liegen in Argentinien - Rhodochrosit heißt dort auch Inkarose; heutiger Hauptfundort: USA

Rhodonit
Mangansilicat; intensiv rosafarben, sehr begehrt auch mit schwarzer Aderung; meistens opak, durchscheinende Kristalle sind selten; sein Name leitet sich vom griechischen Wort für Rose ab; Fundorte: Russland, Schweden, Australien, Brasilien, Mexiko, USA, Kanada, Italien, Indien, Madagaskar, Südafrika, Japan, Neuseeland, England

Ringgröße
Siehe Ringmaß

Ringmaß
Künstliches Maß zur Ermittlung des inneren Durchmessers der benötigten Größe eines Fingerrings; die Größenpalette reicht von 46 bis 66; Ringgröße 46 entspricht einem inneren Durchmesser von 14,5 mm; 66 entspricht 21 mm; Die Einteilung wird beim deutschen Ringmaß in 0,5 1-mm-Schritten vorgenommen und bezieht sich auf den Umfang. Das internationale Ringmaß bezieht sich auf den Durchmesser. Umrechnung: Umfang geteilt durch 3,14= Ringdurchmesser.

Ringweite
Siehe Ringmaß

Rosenquarz
Siliciumdioxid; von zarter Rosafärbung, die auf einen geringen Titangehalt zurückzuführen ist; aufgrund seiner Sprödigkeit ist Rosenquarz fast immer trüb und rissig; Fundorte: Brasilien, Madagaskar, Schottland, Colorado (USA), Spanien

Rosolit
Siehe Grossular, rosa

Rotgold
Legierung aus Gold, Kupfer und Silber; der Kupferanteil bestimmt die Intensität des Rottons; wenig Kupfer = Roségold

Rubellit (Turmalin)
Borsilicat; Roter Turmalin - der lateinische Name Rubellit bedeutet Rot; Fundorte: Russland, Madagaskar, die USA, Birma, Ostafrika

Rubicelle
Siehe Spinell

Rubin (Korund)
Aluminiumoxid; weist je nach Chrom- und Eisengehalt die unterschiedlichsten Rottöne auf; zum Teil mit streifiger Farbverteilung, die durch die Bildung neuer Lagen entsteht; ähnlich hart wie der Diamant; die besten Qualitäten kommen aus Birma; weitere Fundorte: Thailand, Afghanistan, Pakistan, Vietnam, Indien, North Carolina, Russland, Australien, Norwegen

Rundankerkette
Grobgliedrige Kettenform mit ovalen Gliedern, die abwechselnd quer und längs ineinander greifen; offenes Maschenbild

Rundpanzerkette
Massiv wirkende, recht grobgliedrige Kettenform mit gut sichtbaren Einzelgliedern, runde Form, kompaktes Maschenbild

Rundpanzerkette, hochkant
Massiv wirkende, recht grobgliedrige Kettenform mit dicht aneinander gereihten Einzelgliedern, runde, sehr kompakte Form; kompaktes Maschenbild

Russische Panzerkette
Kettenform mit Doppelgliedern, die eng, aber beweglich aneinander gereiht sind; eher offenes Maschenbild

Rutil
Titanoxid; hat mehr Feuer als ein Diamant, das aber von der roten, braunen oder schwarzen Färbung verschluckt wird; am bekanntesten ist der rotbraune Rutil; Fundorte: Australien, Brasilien, USA, Italien, Mexiko, Norwegen

S

Saphir (Korund)
Aluminiumoxid; sämtliche nicht-roten Korunde von Edelsteinqualität heißen Sahpir, doch verbindet man mit diesem Namen im Allgemeinen nur die blaue Art; farbgebende Substanzen sind Eisen und Titan, die auch die Farbintensität bestimmen; wertvolle Saphire werden in Birma, Sri Lanka und Indien geschürft; weitere Fundorte: Thailand, Australien, Nigeria; metallisch-blaue Steine stammen aus Montana (USA); weitere Fundorte: Kambodscha, Brasilien, Kenia, Malawi, Kolumbien

Saphir, farbloser (Korund)
Aluminiumoxid; Korund ohne Farbeinlagerungen, sehr selten; farblose und milchig-weiße Steine findet man in Sri Lanka; letztere heißen auch Geuda; durch Erhitzen erhält Geuda eine blaue Färbung

Saphir, gelber (Korund)
Aluminiumoxid; gelber oder gelbgrüner Korund; Fundorte: Australien, Thailand, Sri Lanka, Montana (USA), Ostafrika

Saphirglas
Uhrglas aus synthetischem Saphir, sehr hart und entsprechend kratzfest

Saphir, grüner (Korund)
Aluminiumoxid; meistens Zusammensetzungen aus sehr dünnen Bändern von blauem und gelbem Saphir, die intensiv grün erscheinen; Fundorte: Thailand, Sri Lanka, Australien

Saphir, rosa (Korund)
Aluminiumoxid; verdankt seine Farbe geringen Chromeinlagerungen; Spuren von Eisen bringen eine rosaorange Färbung hervor, Eisen und Titan eine violette; Fundorte: Sri Lanka, Birma, Ostafrika

Sarder
Siehe Onyx

Sard-Onyx
Siehe Onyx

Scheelit
Calciumwolframat; sehr weich und von unterschiedlichsten Farbnuancen: Weißgelb, Gelb, Braungelb, Braun; Fundorte: Australien, Italien, Schweiz, Sri Lanka, Finnland, Frankreich, England

Schiffsankerkette
Kettenform mit massiven, ovalen Gliedern, die zwei LÖcher aufweisen und durch kleine Verbindungsglieder miteinander verbunden sind

Schildpatt
Calciumcarbonat; abgelöste Hornplatten der Rücken- und Bauchschilder des Panzers der Karettschildkröte; darf aufgrund des Artenschutzes heute nicht mehr gehandelt werden

Schlangenkette
Sehr kompakte Kettenform mit dicht aneinander gesetzten, kaum einzeln erkennbaren Gliedern

Schneckenpanzerkette
Grobgliedrige Kettenform, bei der je zwei große Glieder miteinander und durch ein weiteres, kleines verbunden sind; offenes Maschenbild

Schörl (Turmalin)
Borsilicat; schwarzer, sehr eisenreicher Turmalin, der fast ausschließlich in Pegmatien vorkommt

Schwingungsfrequenz
Schwingungszahl; Anzahl der Schwingungen in einer Zeiteinheit, bei mechanischen Uhren wird die Unruhfrequenz in Halbschwingungen pro Stunde gemessen.

Semirund
Bezeichnung für Perlentypus: wenig tropfenförmig mit einer glatten, ebenen Oberfläche

Serpentin
Magnesium-Hydroxylsilicat; Gruppe vorwiegend grüner Minerale, von denen hauptsächlich zwei zur Schmuckverarbeitung verwendet werden: der durchscheinend grüne oder blaugrüne Bowenit und der fleckige Williamsit mit Fettglanz; Bowenit findet man in Neuseeland, China, Afghanistan, Südafrika und in den USA, Williamsit in Italien, England und China

SG = Spezifisches Gewicht
Gewicht eines Steins, das von dessen Dichte abhängig ist; Basis ist ein Vergleich mit dem Volumen des Wassers; je größer das spezifische Gewicht, um so schwerer der Stein

Shock-resistant
Engl.: erschütterungsbeständig; eine Uhr, die shock-resistant ist, ist mit einem Stoßsicherheitssicherungssystem ausgestattet, bei dem entscheidende Teile des Uhrwerks gefedert sind. Leider besteht dennoch keine Garantie gegen Beschädigungen durch Stoß / Fall.

Silber
Glänzend weißes, sehr dehnbares und leitfähiges Edelmetall, das gewöhnlich in Form von Kristallen oder Körnern auftritt; das meiste Silber fällt als Nebenprodukt bei der Bleiförderung an; die bedeutendsten Silberminen liegen in Südamerika, den USA und Australien; da Silber sehr weich ist, wird es häufig mit anderen Metallen legiert; Elektrum, eine Gold-Silber-Legierung, die schon die alten Griechen kannten, enthält 20-25 % Silber; Sterlingsilber besteht aus 92,5 % (925/1000) oder mehr, Britannia-Silber aus 95 % Reinsilber

Sillimanit
Aluminiumsilicat; benannt nach dem amerikanischen Mineralogen Silliman; blau bis grün; blaue und violette Steine kommen aus Birma, graugrüne aus Sri Lanka; weitere Fundorte: Indien, Italien, Deutschland, Brasilien

Simetit
Siehe Bernstein

Skapolith
Silicat-Gemisch; nach dem deutschen Geologen A.G. Werner auch Wernerit genannt; tritt in unterschiedlichen Farbnuancen auf: Rosa, Violett, Blau, Gelb, Grau; auch farblos; einige rosa- und lilafarbene Steine mit Katzenaugeneffekt; Fundorte: Brasilien, Birma, Madagaskar, Kenia, Kanada

Skelettierte Uhr
Teilweise verglast, um den Blick auf das Uhrwerk freizugebe. Bei einem skelettierten Uhrwerk wird in Handarbeit der Teil der Werkplatinen entfernt, der für die Funktion nicht zwingend erforderlich ist. In Verbindung mit einem Glasboden und eventuell auch einem skelettierten Ziffernblatt ergeben sich faszinierende Einblicke in die Funktion des Uhrwerks. 

Smaragd (Beryll)
Beryllium-Aluminium-Silicat; ist für sein intensives Grün bekannt; es ist reich an Chrom und Vanadium und selten makellos, weshalb die meisten Steine geÖlt werden; die schönsten Smaragde stammen aus Kolumbien; weitere Fundorte: Österreich, Indien, Australien, Brasilien, Südafrika, ägypten, USA, Norwegen, Palistan, Simbabwe

Smaragdschliff
Rechteckiger oder quadratischer Edelsteinschliff mit treppenartigem Schliff zu den Seiten

Smithsonit (Zinkspat)
Zinkcarbonat; schaumig-weiß mit blaugrünen oder grünen Lagen; auch als Bonamit bezeichnet; rosa durch Kobaltgehalt und Gelb durch Cadmiumgehalt; farblose Kristalle findet man in Namibia und Sambia, blaugrüne in den USA, Spanien und Griechenland, gelbe in den USA und Sardinien

Sodalith
Natrium-Aluminium-Silicat; tritt in allen möglichen Blautönen auf und ist wesentlicher Bestandteil des Lapislazuli; bedeutendster Fundort ist Bancroft in Ontario (Kanada), wo Sodalith-Vorkommen während eines Besuchs der englischen Prinzessin Margret entdeckt wurden; der Sodalith aus Bancroft heißt deshalb auch Princess Blue; weitere Fundorte: Brasilien, Kanada, Indien, Namibia, USA

Sonnenuhr
Eine der ältesten Elementaruhren, die die Ortszeit auf einer Skala z.B. mit Hilfe des Schattens eines Stabes anzeigt; dieser Schatten verändert sich entsprechend der wechselnden Stellung von Sonne und Erde zueinander = er wird länger beziehungsweise kürzerund wandert.

S-Panzerkette (Irrgang)
Kompakte Kettenform mit S-förmigen, dicht aneinander gereihten Gliedern; dichtes Maschenbild

Spatenzeiger
Klassische Zeigerform mit breiter, birnenförmiger oder schlanker, spitz zulaufender Form

Specalurit
Siehe Hämatit

Spinell
Magnesium-Aluminium-Oxid; tritt in den unterschiedlichsten Farben auf; gelborange und orangerote Spinelle heißen Rubicelle (Verkleinerungsform des französischen Wortes für Rubin); der zinkhaltige, blaue Spinell heißt Ghanospinell oder Ghanit; Fundorte: Birma, Sri Lanka, Madagaskar, Afghanistan, Pakistan, Brasilien, Australien, Schweden, Türkei, USA

Spiralfeder
Siehe Feder

Spodumen
Lithium-Aluminium-Silicat; tritt in einer breiten Farbpalette auf, am bekanntesten ist jedoch ein gelbliches Grau; besonders begehrt sind die durch einen Mangangehalt bedingte rosa-violette Variante Kunzit und die durch einen Chromgehalt bedingte smaragdgrüne Variante Hiddenit - beide sind allerdings sehr brüchig und deshalb für die Schmuckverarbeitung ungeeignet; Fundorte: Brasilien, Madagaskar, Birma, USA, Kanada, Mexiko, Schweden

Stäbchenankerkette
Kettenform mit rechteckigen Gliedern, die in der Mitte ein Teilungsstäbchen aufweisen

Stäbchenpanzerkette
Kettenform mit ovalen Gliedern, die in der Mitte ein Teilungsstäbchen aufweisen; offenes Maschenbild

Stahl
Metalllegierung aus Eisen und bis zu 1,5 % Kohlenstoff; je größer der Kohlenstoffanteil, um so härter der Stahl

Stainless steel
Engl. stainless = rostfrei; Bezeichnung für nichtrostende Stahllegierun/Edelstahl.

Staurolith
Aluminium-Eisen-Hydroxylsilicat; opake, kreuzförmige Steine finden in der Schmuckindustrie Verwendung, durchsichtige Kristalle hingegen nicht; Kristalle weisen eine rotbraune bis schwarze Färbung auf und werden nur für Sammler geschliffen; Fundorte: Mittel- und Westeuropa, USA, Brasilien

Sterlingsilber
Siehe Silber

Stiftpanzerkette
Kompakte Kettenform mit dicht aneinander gereihten, unregelmäßig geformten Gliedern; geschlossenes Maschenbild

Stoppuhr
Zeitmessgerät zur Erfassung von kürzeren Zeitabläufen zwischen zwei vorgegebenen Punkten (Start und Stopp); die normale mechanische Stoppuhr besitzt einen zentralen Zeiger für die Sekundenanzeige- je nach Unruhfrequenz können bis zu 1/5 Sekunden abgelesen werden. Spezielle Handstoppuhren können bis zu 1/10 Sekunden anzeigen. Generell ist die Anzeige von Zehntel- und Hundertstelsekunden elektronischen Uhren vorbehalten. Zusätzlich findet man in der Regel ein Hilfszifferblatt mit Minutenzähler / Stundenzähler vor.

Strass
Schmuckstein aus Bleiglas; Diamanten-Imitation; benannt nach dem frz. Juwelier G. F. Stras

Stundenzähler
Hilfszifferblatt eines Chronographen zur Anzeige der vom Chronografenzeiger durchlaufenen gemessenen vollen Stunden.

Südsee-Zuchtperle
Seltene, wertvolle Perle mit einem Durchmesser von 10 bis 20 mm; silberweiß, bläulich oder goldgelb; Die natürlich gefundene Variante gilt als die Königin der Perlen; siehe auch Perle.

Süßwasser-Zuchtperle
Unregelmäßig geformte Zuchtperle, wird überwiegend in China gezüchtet; siehe auch Perle. Während aufgrund der Größe bei Salzwassermuscheln jeweils nur eine Perle pro Muschel gezüchtet werden kann, lassen sich mit den ungleich großen Süßwassermuscheln 20 und mehr Perlen gleichzeitig züchten. Süßwasser-Zuchtperlen sind kernlos und daher nie ganz perfekt rund. Sie bestehen jedoch zu fast 100% aus Perlmutt.

930 x 520px

SPRING SUMMER LOOKBOOK

Sample Block Quote

Praesent vestibulum congue tellus at fringilla. Curabitur vitae semper sem, eu convallis est. Cras felis nunc commodo eu convallis vitae interdum non nisl. Maecenas ac est sit amet augue pharetra convallis.

Sample Paragraph Text

Praesent vestibulum congue tellus at fringilla. Curabitur vitae semper sem, eu convallis est. Cras felis nunc commodo eu convallis vitae interdum non nisl. Maecenas ac est sit amet augue pharetra convallis nec danos dui. Cras suscipit quam et turpis eleifend vitae malesuada magna congue. Damus id ullamcorper neque. Sed vitae mi a mi pretium aliquet ac sed elitos. Pellentesque nulla eros accumsan quis justo at tincidunt lobortis deli denimes, suspendisse vestibulum lectus in lectus volutpate.
Prev Post
Next Post

Thanks for subscribing!

This email has been registered!

Shop the look

Choose Options

Edit Option
Back In Stock Notification
this is just a warning
Du hast einen ausgezeichneten Geschmack ! Hier ist der Warenkorb:
0 items