Gründergeschichte Avalon version2

 

Avalon wurde inspiriert von einer seit Jahrtausenden in den Tiefen Asiens und Ägyptens existierenden Schmuck-Handwerkskunst. Die Ursprünge des asiatischen Kunsthandwerks lassen sich bis in die frühesten Zivilisationen zurückverfolgen. In alten Königreichen wie China, Indien, Ägypten und Japan entwickelten sich einzigartige Handwerkstraditionen im Schmuckbereich, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden.

Inmitten dieser faszinierenden Tradition war und ist Diamantschmuck ein elementarer Bestandteil der asiatischen Schmuckkunst.

In den alten Königreichen des Orients wurden Diamanten als Symbole für Macht, Reichtum und Schönheit verehrt. Sie waren kostbare Edelsteine, die die Augen der Betrachter verzauberten und den Status und die königliche Pracht der Herrscher widerspiegelten.

Die kunstvollen Juweliere und Schmiede Asiens beherrschten die Techniken der Edelsteinschleiferei und -fassung in Perfektion. Sie verwandelten natürliche Diamanten in wahre Meisterwerke des Designs, die die Essenz der asiatischen Kultur und Ästhetik einfingen.

Die prachtvollen Diamantkolliers der Mogulkaiser in Indien, kunstvoll gefertigt mit filigranen Details und leuchtenden Edelsteinen, erzählten Geschichten von königlicher Liebe und Romantik. Diese Schätze wurden von Generation zu Generation weitergegeben und waren ein Zeugnis der Opulenz und des Erbes einer glorreichen Vergangenheit.

Auch in China war Diamantschmuck eng mit der reichen Geschichte und dem kulturellen Erbe verbunden. Die kunstvolle Kombination von Diamanten mit Jade, einer als heilig betrachteten Steinart, spiegelte die tiefe Verbindung zwischen Himmel und Erde wider. Dieser Schmuck verkörperte die harmonische Balance von Yin und Yang, während er gleichzeitig die Schönheit und Eleganz der chinesischen Kultur repräsentierte.

Über die Jahrhunderte hinweg haben sich die Schmucktechniken weiterentwickelt und neue Designströmungen sind entstanden. Dennoch bleibt Diamantschmuck in der asiatischen Kultur ein zeitloser Klassiker. Er ist nicht nur ein Ausdruck von Status und Prestige, sondern auch ein Symbol für Liebe, Glück und unvergängliche Schönheit.

 

Li Mei begann ihre Reise, indem sie sich tief in die Jahrhunderte alte asiatische Handwerkskunst vertiefte. Sie lernte von den Meistern des Schmuckhandwerks und erwarb ein tiefes Verständnis für die feinen Details und die einzigartigen Techniken, die diese Kunstform auszeichneten. Doch Li Mei wollte nicht einfach Traditionen wiederholen - sie wollte Innovation und Modernität in ihre Kreationen bringen, da  da entdeckte sie jedoch, dass der Luxus und die Exklusivität, die mit diesen Stücken einhergingen, sie für viele Menschen unerschwinglich machten.

 

Entschlossen, diese Handwerkskunst für die Welt zugänglich zu machen, gründete Alexander Hartman Avalon. Er glaubte fest daran, dass Luxus nicht nur für einige wenige Auserwählte sein sollte, sondern für jeden erreichbar sein kann, der die Schönheit und Kunstfertigkeit schätzt.

Mit diesem Ziel vor Augen begann sie, innovative Herstellungsverfahren zu erforschen und zu integrieren. Sie kombinierte traditionelle Handarbeit mit moderner Technologie, um einzigartige Schmuckstücke zu schaffen, die die Pracht der Vergangenheit mit der Innovation der Gegenwart verbanden.

Li Mei war besonders von Diamanten fasziniert und erkannte das Potenzial, diese Edelsteine zu demokratisieren und sie für ein breiteres Publikum zugänglich zu machen. Sie nutzte innovative Herstellungsverfahren, um Diamanten in hochwertige, erschwingliche Stücke zu verwandeln. Durch ihre Arbeit gelang es ihr, die Brillanz und Schönheit von Diamanten in einer neuen, zugänglichen Art und Weise darzustellen.

Die Marke Avalon Deluxe wurde geboren - eine Verbindung zwischen der Jahrtausende alten asiatischen Handwerkskunst und modernen Herstellungsverfahren, die es ermöglichen, Premiumdesign und -qualität für jeden zu erschwinglichen Preisen anzubieten. Avalon Deluxe strebt danach, Menschen auf der ganzen Welt mit Schmuck zu begeistern, der sowohl zeitlos als auch modern ist und die einzigartigen Geschichten und Traditionen Asiens widerspiegelt.

nachdem einer unserer Gründer der Liebe seines Lebens einen Heiratsantrag gemacht hatte. Da er wusste, dass Moissanit eine Option war, machte er sich auf die Suche nach einem Traumring, war jedoch von dem damaligen Mangel an Moissanit-Optionen, Qualität und Erschwinglichkeit enttäuscht. Also begann er seine eigene Reise und entwarf seinen eigenen Moissanit-Verlobungsring für seine ewige Person. Sein Bemühen, einen einzigartigen, hochwertigen Moissanit-Ring zu finden, war unsere Inspiration für die Herstellung einzigartiger, nachhaltiger und zugänglicher Ringe für jedermann. Unser Ziel ist es, modernen, umweltbewussten Paaren inklusive Luxuserlebnisse ohne Luxusaufschläge zu bieten. Mit der gemeinsamen Leidenschaft, unsere Umwelt zu schützen,

Li Mei und ihr Team bei Avalon Deluxe setzen ihre Leidenschaft, Kreativität und Fachkenntnis ein, um atemberaubende Schmuckstücke zu schaffen, die das Beste aus der Vergangenheit und der Gegenwart vereinen. Ihre Gründergeschichte ist geprägt von der Vision, Schmuck in einer neuen Weise zu denken und die Schönheit und Eleganz von Diamanten für jeden erlebbar zu machen.

Die Gründung ihrer Marke war jedoch kein einfacher Weg. Anna stand vor Herausforderungen, musste finanzielle Ressourcen auftreiben, Vertriebswege finden und ihr Branding entwickeln. Doch sie ließ sich nicht entmutigen. Ihr unerschütterlicher Glaube an die Kraft der Schmuckkunst und ihre Verbindung zur historischen asiatischen Schmuckhandwerkskunst trieben sie an, Hindernisse zu überwinden und ihren Traum zu verwirklichen.

 

Die Marke Avalon lädt Menschen ein, eine zeitlose Reise anzutreten, in der Tradition und Innovation in perfekter Harmonie verschmelzen. Jedes Schmuckstück von Avalon erzählt von der Liebe zum Detail, von der Handwerkskunst vergangener Generationen und von der kreativen Vision der Gegenwart. Es ist eine Einladung, die Welt des Luxusschmucks auf eine ganz neue Art und Weise zu erleben – mit Avalon als treuem Begleiter.